„Gespräch zur Stadtbaukultur“ mit Stefan Behnisch

Das nächste „Gespräch zur Stadtbaukultur“ findet am Donnerstag, 2. Juni, im PlanTreff, Blumenstraße 31, statt: Um 19 Uhr unterhält sich Stadtbaurätin Professorin Dr. (Univ. Florenz) Elisabeth Merk mit dem Architekten Stefan Behnisch. Eine Anmeldung ist erforderlich unter https://veranstaltungen.muenchen.de/plan/veranstaltungen.

Vor seinem Architekturstudium studierte Stefan Behnisch Philosophie und Wirtschaftswissenschaften. 1989 gründete er sein Büro Behnisch Architekten mit Niederlassungen in Los Angeles, Boston, München und Weimar. Stefan Behnisch ist der Sohn des Architekten Günter Behnisch. Dieser wurde 1972 weltweit bekannt mit dem Bau des Olympiazeltdachs im Münchner Olympiapark. Der Olympiapark feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. Stefan Behnisch ist ein Verfechter nachhaltiger Architektur. Ein Gespräch über architektonische Qualität, Identität und Nachhaltigkeit.

Bei der Veranstaltung gilt FFP2-Maskenpflicht auch am Platz.

Der PlanTreff ist rollstuhlgerecht zugänglich, eine barrierefreie Toilette ist vorhanden. Das PlanTreff-Programm beleuchtet die vielseitigen Themenfelder und Aufgaben des Referats für Stadtplanung und Bauordnung. Das Programm bringt Transparenz in aktuelle Planungen, Instrumente und Prozesse und zeigt, wo und wie sich die Stadt verändert.

Alle Veranstaltungen mit Anmeldemöglichkeit sind unter muenchen.de/plantreff zu finden.

close

Tragen Sie sich ein, um jede Woche tolle Inhalte in Ihren Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Verpassen Sie keine Meldungen mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.